Scham und die Flucht vor mir selbst

gesicht_hand_scham

© Dean McCoy @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Während des zurückliegenden Wochenendes habe ich mich von meiner Schokoladenseite gezeigt, wenn es darum ging, meinem Gefühl von Scham kampflos zu erliegen. Ich war zu Besuch in der Heimat, die überlaufen ist von Menschen, die mich seit Jahren, Jahrzehnten, teils mein Leben lang kennen. Und vor der Begegnung mit genau diesen Menschen hatte ich unbändige Angst. Egal wie oft ich nach meinem letzten und ersten Klinikaufenthalt das Gefühl hatte, stark genug zu sein, um eine Konfrontation auszuhalten, so war die einzige Reaktion, die ich zustande brachte, doch wieder nur – Flucht.

„Scham und die Flucht vor mir selbst“ weiterlesen

… ergo: Therapie!

hr-perfekt-160215-000007-ko-jpg-24022b1e72a33861
– Bild 1 –

Im Oktober des Jahres 2016 habe ich meinen ersten Kontakt mit einem Psychiater gehabt, und zwar im Kriseninterventionszentrum meines Wohnorts. Danach ging es in die Krisentagesklinik. Eine meiner einschneidendsten Erfahrungen dieser letzten Monate war meine erste Sitzung in der Ergotherapie, die ich in der Krisentagesklinik besuchte. Sie stand repräsentativ für so vieles, was in den vorangegangenen Monaten schief gelaufen war … „… ergo: Therapie!“ weiterlesen