Menschen mit Depression sind…

dscn7807
Wüstenlandschaft (Bild: May DelC)

… angeblich nicht so wie ich?

Ich sei ein fröhlicher Mensch, sagt man mir. Ich sei humorvoll. Souverän im Auftreten. Sozial. Offen. Humorvoll. So kompetent. Ich sei taff, sagt man mir.

Doch bin ich das?

Sehen diese Menschen, die mir das sagen, jemanden anders in mir? Jemand, der ich gar nicht bin? Oder jemand der ich vielleicht mal war, aber der längst verloren gegangen ist, verschlissen, vergraben unter den Schichten von Trümmern, die sich mit den Jahren und jedem ungelösten Konflikt immer weiter über mir aufgetürmt hatten, bis ich das Gefühl hatte, erstickt zu sein.

Ich bin ein Versager. Ich bin ängstlich. Ich kann nichts. Habe keine Leidenschaft. Keine Freunde. Fühle mich leer. Freudlos. Eine innere Wüste.
Ich kann nichts. Ich kann nichts. Ich bin ein Versager. Ich habe keine Stimme.

So habe ich selbst mich immer mehr gesehen. Ich habe es geglaubt, mir mein destruktives Konstrukt immer stärker entworfen und gefestigt, bis es in Fleisch und Blut übergegangen war und mich letztlich krank machte.

Mit der Depression stürzte ich in eine Identitätskrise. Wer war ich? Was konnte ich? Und war ich nur jemand, wenn ich etwas konnte? Nur wer leistet, ist was?

Wer bin ich? Wer WILL ich sein?

Durch eine Therapie wurde mir wieder ins Gedächtnis gerufen: Ich konstruiere mich selbst. Ich habe mein Versagen selbst konstruiert. Wenn ich das konnte, dann kann ich auch mein Glück selbst konstruieren…

Advertisements

5 Gedanken zu “Menschen mit Depression sind…

  1. Geht mir ganz ähnlich. Schon erstaunlich, wie sehr sich Selbst- und Fremdwahrnehmung unterscheiden können. Mir gefällt der Satz sehr gut, wenn man das Versagen selbst konstruiert hat, hat man auch das Glück selbst in der Hand. Werde ich verinnerlichen.
    Danke 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen Kommentar. 🙂 Es war für mich auch sehr wichtig, mich mit diesem Gedanken auseinanderzusetzen, dass ich mein Selbstbild selbst konstruiere und meine Handlungen selbst bewerte. Auch wenn mir das zwar länger bewusst war, musste ich noch einmal dran erinnert werden. Denn das, was man im Kopf scheinbar verstanden hat, lässt sich meist so schwer in Gefühle und Handlungen überführen… Ich arbeite auch noch sehr hart daran, das zu verinnerlichen.
      Alles Gute dir! 🙂

      Gefällt mir

  2. Die große Spanne zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung macht mir ebenfalls zu schaffen. Sein Selbstbild auch selbst zu konstruieren klingt gut, birgt aber auch Gefahren. Ich habe mir damit schon äußerst trickreich selber Fallen konstruiert, die geradewegs wieder ins nächste Tief führten. Aber trotzdem ist der Ansatz an sich gut. Ich wünsche Dir dabei alles gute! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ich denke, ich verstehe, was du mit den Gefahren meinst. Es hat schon seine Grenzen. Worauf ich mich da beziehe ist die destruktive Sicht auf sich selbst, wenn sie nicht berechtigt ist. Für mich war es wichtig das zu erkennen bzw. daran erinnert zu werden, als ich meinem Therapeuten meine Beziehungsangst schilderte und beschrieb, dass ich mich immer als „anders“ empfinde. Als ich erklärte, worauf dieses Gefühl fußt, sagte er mir klipp und klar: „Ja, aber Sie SIND nicht auf die Weise anders, die sie mir beschreiben. Das ist ihr eigens Konstrukt.“ Und in dem Fall hatte er absolut recht. Meine Andersartigkeit hatte ich mir selbst so zusammengeschustert auf der Basis meiner eigenen Interpretationsbrille. De Fakto gab es aber keine Berechtigung, mich anders zu fühlen. Das Gefühl ist noch da und daran muss ich jetzt arbeiten. Langer Weg, langer Weg. Aber ich versuche dieser Mauer einen Backstein nach dem anderen zu nehmen. 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s